KONTAKT
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Twitter - Schwarzer Kreis
 

programm

 9.00  | Check-in & Markt der Möglichkeiten
10.00  | Intro & Digitales Warm-Up
 10.15  |   Key-Note & Crea-Space
12.30  |  Mittagspause
13.30  |  Warm-Up & Prämierung #digitalmitcaritas
14.00  |  Workshop-Phase I
15.15  |  Workshop-Phase II
16.00  |  X-Change
16.30 |  Ausklang

Frank Eilers

Keynote-Speaker & Redner

Ingo Börchers

Moderator und Kabarettist

 

workshops

#1 Das Genossenschaft-Rechenzentrum - ein neues Modell der Zusammenarbeit:

Zusammen ist man weniger alleine: das neue Genossenschaftsmodell einiger OCV.

#2 PIKSL: Personenzentrierte Kommunikation: 

PIKSL bringt Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen, um innovative Ideen durch Inklusion zu verwirklichen. PIKSL bedeutet "Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben". 

#3 Die neue Online-Beratung der Caritas - Online-Beratung des DCV:

Die "neue" Online-Beratung, die es eigentlich schon seit über 10 Jahren gibt. Erfahren Sie, was sich nach dem Relaunch verändert hat und bekommen Sie einen Eindruck von den Möglichkeiten der neuen Plattform. 

#4 Gestaltung des digitalen Wandels - Sichtweise eines System- und Softwareanbieters:

Die GOB ist ein mittelständisches, inhabergeführtes IT-Unternehmen. Seit mehr als 50 Jahren arbeiten sie als Microsoft-Dynamics-Partnern weltweit. Dabei verstehen sie sich als ganzheitlicher Anbieter von IT-Lösungen.

#5 Digitalisierung in der Behindertenhilfe - Stift Tilbeck:

Die Stift Tilbeck GmbH versteht sich als modernes Sozialunternehmen, das mit sozialen Innovationen die eigenen Dienstleistungen verbessern und den gesellschaftlichen Wandel mitgestalten möchte. 

#6 Digitale Medien in der KiTa »Kleiner Prinz«:

Die Kita "Der Kleine Prinz" ist seit dem vergangenen Jahr im landesweiten Projekt "Sprachschatz - Bibliothek und Kita Hand in Hand, Sprachförderung mit digitalen Medien". Hier werden digitale Medien kreativ in die pädagogische Arbeit des Kindergartens einbezogen. 

#7 Teilhabe durch digitale Quartiere - Möglichkeiten digitaler Quartiere:

Das Forum Seniorenarbeit NRW / KDA, Köln berichtet von digitalen Ideen für Sozialraum und Nachbarschaft. 

#8 Social Media: Zugang zur Generation Z und die digitale Mediennutzung:

Wer ist die Generation Z? Was für Anforderungen hat diese Generation an die digitale Mediennutzung? Marie Blechschmidt von youngcaritas berichtet aus dem Alltag der Generation Z.

#9 Social Impact - Die »Nudel Emma«:

Das Freigeist Lab in Zusammenarbeit mit der SKID gGmbH hat das interaktiv-inklusive Pasta Konzept „Nudel Emma“ entwickelt. Mit Hilfe von Video-Projektionen werden Mitarbeiter „Live“ bei der Zubereitung von frischer Pasta unterstützt, was einer großen Bandbreite von Menschen Zugang zu einem Arbeitsplatz gewährt, welcher ihnen sonst verschlossen bleiben würde. 

#10 Neue Wege der Klientenkommunikation - Wire:

Erfahren Sie wie der Caritasverband Münster Wire zur Klientenkommunikation einsetzt und welche Möglichkeiten das Programm bietet. Das Motto ist "nah am Kunden".

#11 VR-Brille live erleben! - Praxisprojekte und Einsatzfelder der VR-Brille:

Virtuelle Realität (Virtual Reality, VR) ist eine computergenerierte Wirklichkeit mit Bild (3D) und in vielen Fällen auch Ton. Die FH Münster gibt einen Einblick in die Möglichkeiten VR in der Praxis einzusetzen.

#12 e-Learning - Möglichkeiten und Chancen! Caritas Bildungswerk Ahaus:

Das Caritasbildungswerk Ahaus bietet Trägern der Sozialwirtschaft die Möglichkeit zur Teilnahme an online-gestützten Unterweisungen und Lehrmodulen. Entdecken Sie die Möglichkeiten, die ein e-Learning bieten kann: vom Quiz über Videos bis hin zu Chatfunktionen.

#13 CariTalk - digitale Kommunikation Chatbot:

Digitale Kommunikationswege zu öffnen ist das Ziel von CariTalk. Damit stellt erstmals ein Caritasverband seine Kommunikation komplett auf die Bedarfe der Klienten um, denn der Ratsuchende entscheidet selbst, über welchen Kommunikationskanal er Kontakt aufnimmt.

digitalforum

Wie kann Digitalisierung sozialdienlich gestaltet werden? Welche Technologien sind gegenwärtig verfügbar, welche Innovationen sind in Zukunft zu erwarten? Welche Werte sollen die digitale Agenda der Caritas prägen?

Das Münsteraner Digitalforum »Caritas goes digital« am 2. Dezember bietet zu diesen Fragen eine Plattform für Wissenstransfer und kreativen Austausch. Ein Markt der Möglichkeiten gibt Einblick in das Spektrum digitaler Ressourcen. Interaktive Workshops zu alltagsdienlichen digitalen Trends aus dem Bereich Sozialwirtschaft und Gesundheitswesen runden das Digitalforum ab.

Keynote-Speaker ist  Frank Eilers  , Keynote-Speaker zu den Themen Digitalisierung und Innovation. Moderiert wird das Digitalforum von Ingo Börchers, bekannt u.a. aus »Die Welt ist eine Google«.

Alle Informationen finden Sie auf www.caritasgoesdigital.de

 
 
 

veranstaltungsort